Warum ein bewusstes Leben so wichtig ist, wenn du deine Träume leben willst

von | Mrz 6, 2017 | Achtsamkeit, Allgemein, Träume leben | 0 Kommentare

Als ich mein Coaching Business gestartet habe, habe ich mich umgeschaut, was andere Coaches anbieten. Viel ist mir dort aufgefallen. Tolle Produkte, geniale Ansätze. Und doch hat mir oft etwas gefehlt. Mir hat das Individuelle gefehlt. Ich möchte als Mensch wahrgenommen werden, mit all meinen Ecken und Kanten, und besonders natürlich auch mit meinen oh so zahlreichen positiven Eigenschaften!

Für mein Business habe ich mich dazu entschieden ganz bewusst auf meine Klienten einzugehen. Individuell.

Mein Ziel war und ist es, ganz transparent zu sein. 

Vielleicht sagt Karl, dass er ein Workaholic ist, ihm aber das gesunde Maß an Fokus fehlt. Vielleicht übertreibt er oft und weiss gar nicht, wann es Zeit ist, mal Pause zu machen. Das sieht Ruth hingegen aber vollkommen anders! Ruth hat Fokus auf die EINE Sache, die sie weiterbringt, aber ihr fehlt es an Mut, manchmal auch an Power raus zu gehen und ihre Projekte zu rocken.

Ich kann doch Ruth und Karl nicht über einen Kamm scheren! Nein, das wäre vermessen. Ich muss beide genau dort abholen, wo sie gerade stehen und ihre positiven Eigenschaften bestärken.

Ich wünsche mir, dass meine Klienten wachsen – mental als auch körperlich. Ja, das ist auch jenseits der 20 Jahre Altersgrenze noch möglich. Ich denke da ganz bewusst an den Stress, der uns auf allen Ebenen erdrücken kann. Ernst kann das sicherlich anfangs besser wegstecken als Ruth. Ruth hingegen nimmt Stress schneller wahr und kann vielleicht eher gegen steuern.

Ich wünsche mir, dass meine Klienten sich bewusst werden. Ich wünsche mir, das sie es lieben zu wachsen, sich durch und durch zu spüren, bis sie sich selbst genau kennen. Bis sie wahrnehmen, was tatsächlich alles in ihnen steckt. Ich möchte, dass sie sich fragen:

„Wer will ich WIRKLICH sein?“ Klick um zu Tweeten

Dies war eine der Fragen, die ich mir persönlich gestellt habe, bevor ich mit meinem Business durchgestartet bin. Ich wusste, ich will jemand sein, der bewusst lebt, denn das war schon von jeher für mich persönlich die einzige Art zu leben. Denn nur so kann ich ich wirklich mich erspüren, mich auf die Reise begeben über das Innen ins Außen. Nur so kann ich wirklich bewusst spüren und damit wissen, was ich wirklich aus vollem Herzen will.

Ich kenne viele Menschen, die leben ihr Leben glücklich und zufrieden jeden Tag gleich. Es wird aufgestanden, wenn der Wecker klingelt, oder bis die Kinder einem aus dem Bett werfen (zugegebenermaßen ist dies sicherlich auch vom Alter der Kinder abhängig 😉 ) und der Tag verläuft immer wieder gleich. Das ist auch vollkommen ok so, wenn es genau das ist, was man sich WIRKLICH wünscht, wenn es mit dem übereinstimmt, wer man wirklich sein will.

Mir reichte das nie. Ich wollte mehr. Lange Zeit wusste ich nicht, was ich genau wollte. Ja, ich wollte bewusst leben. TOLL! Super Entscheidung. Und nun? Es hieß für mich letztlich auch, dass ich ausbrechen musste aus dem normalen Alltag. Ich wusste ich wollte hinaus in die Welt, ich wollte (will und werde auch weiterhin) die Welt verbessern, sie glücklicher, zufriedener und sehr, sehr gerne auch sehr viel friedvoller machen.

Hohe Ansprüche, die TOLL sind und die ich immer noch herzlich begrüße. Und doch merkte ich wieder, dass dies alleine so nicht reichte. Ich wollte noch mehr. Etwas aufbauen. Etwas in Schwung bringen. Den Menschen einen Ruck geben. Sie aktivieren, motivieren, inspirieren. Den Menschen Raum geben, im Innen als auch im Außen. Den Menschen ihre Flexibilität zurück geben, ihnen Mut machen für das einzustehen, an das sie glauben und nach dem sie streben und für das sie meiner Meinung nach hier auch auf der Welt sind.

Und damit war für mich klar, dass ich dies nur vereinen kann, wenn ich meinen ganz speziellen, für mich vorgesehenen Weg gehe. Diesen Weg gehe ich. Weiter. Immer weiter. Denn es ist richtig so. Weil ich es fühle, weil ich es spüre und weil ich es will. Diese Entscheidung habe ich getroffen. Ganz bewusst. So ist für mich die Entscheidung gefallen, ganz leicht und ganz besonders bewusst FÜR meinen Traum, den ich nun lebe.

Wie wichtig es ist, bewusst und mit voller Klarheit zu leben, gebe ich an meine Klienten weiter. So bewusst, wie ich mich wahrnehme, so bewusst nehme ich auch jeden einzelnen Menschen, mit dem ich zusammen arbeite wahr. Ich bin begeistert von der Individualität. Ich nehme Ernst wahr als der Workaholic der er ist und versuche ihm ein wenig Achtsamkeit und Gelassenheit zu vermitteln. Ruth hingegen, von der ich weiss, dass sie zur Erreichung ihrer Träume den MutSchubs braucht. Energie und Motivation braucht, ihre Träume zu leben!

Alles ist möglich. Alles ist drin.

WENN du dir bewusst bist! Ja, und dann genieße die Freiheit, den Raum, den du dir dank Achtsamkeit und bewusstem Leben geschaffen hast. Spüre, wie das, was du dir erspürt hast im Innen, sich im Außen wieder spiegelt. Spüre, wie sich alles auf einmal fügt und sich dabei auch noch so wahnsinnig genial anfühlt.

Bleibe dran an deinen Träumen. Ganz bewusst. Mit einem Lächeln auf den Lippen, dass dir sagt: ich schaffe alles, was ich will. Weil ich kann!

Dieser Artikel ist Teil der Blogparade von Julia Klotz von http://www.quantcomm.net/

Pin It on Pinterest

Share This